Herzlich Willkommen auf der Homepage der St. Hubertus Schützengilde 1879 Würselen-Morsbach e.V.

Vergangenes Wochenende war der Bundesjungschützentag in Wissen und unsere Jugend war dabei.

Wir gratulieren den neuen Majestäten und wünschen ihnen ein erfolgreiches Jahr.

Weitere informationen findet ihr auch auf der Seite des BDSJ Aachen.

Eine Bilderauswahl findet ihr auf unserer Facebook Seite

Zum vierten Mal lud Bürgermeister Arno Nelles am Sonntag, 09.10.2016 zum Schützenempfang im großen Sitzungssaal des Würselener Rathauses ein. Auch die Morsbacher Schützen waren, neben den anderen Schützenvereinen aus dem Bezirksverband Würselen, zahlreich vertreten.

Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Arno Nelles und Bezirksbundesmeister Karl-Josef Offermanns stellte Bernd Schaffrath die einzelnen Majestäten der Vereine vor. Arno Nelles verteilte dabei die Jungenspielmedaille an die Könige und Karl-Josef Offermanns die Schützenmedaille in Gold und Silber an alle Majestäten.

Nach dem Gemeinschaftsfoto auf der Treppe vor dem Rathaus mit allen geehrten Schützen fand noch ein Umtrunk im Ratsfoyer statt, zu dem Bürgermeister Arno Nelles eingeladen hat.

Weitere Informationen findet ihr auf der Seite der Stadt Würselen.

Auch die Morsbacher Schützen waren dabei!

Vom 09.09.2016 bis 11.09.2016 fand das Bundesfest in Werlte statt. In diesem Jahr durfte auch unser Bezirkskönig Achim Kuntz daran teilnehmen. Auch wenn es nicht für einen Titel gereicht hat war es dennoch ein schönes Wochenende bei tollem Wetter.

Die St. Hubertus Schützengilde gratuliert an dieser Stelle den neuen Majestäten!

Bundeskönig: Nikolas Rosenstock, St. Laurentius; Aachen

Diözesankönig

  • Aachen: Elke Uerlings-Heidbüchel, St. Heriberus, Kreuzau
  • Essen: Heinrich Uldrich, St. Ewaldi, Duisburg-Laar
  • Köln: Regina Reiz, St. Hubertus, Sinnersdorf
  • Münster: Herbert Ewertz, St. Josef Kinderhaus
  • Paderborn: Dietmar Mormann, St. Hubertus, Kirchborchen
  • Trier: Stefan Tillius, St. Hubertus, Kaisersesch

Außerdem freut es uns, dass auch in diesem Jahr wieder die caritativen Preise aus Spenden der Schützen vergeben werden konnten. Nähre Informationen hierzu können Sie auf der Webseite www.bund-bruderschaften.de nachlesen.

Wieder einmal haben die St. Hubertus Schützen bei strahlendem Sonnenschein ein Fest auf der Schützenwiese feiern können

Am 03.09.2016 fand das Stadtprinzen- und Stadtkönigsschießen auf der Schützenwiese statt. Um 15 Uhr starteten 14 Jugendliche zum Stadtprinzenschießen. Mittels Live-Cam konnten die Gäste draußen im Zelt diesen Wettkampf mit verfolgen. Mit dem 104. Schuss errang Anna-Celine Lichotka von der St. Antonius Schützenbruderschaft 1908 Niederbardenberg die Würde der Stadtprinzessin.

Ab 17 Uhr starteten dann die Könige der einzelnen Vereine zum Stadtkönigsschießen. Hier war es Julian Gehlich, der den Vogel mit dem 126. Schuss von der Stange holte. Er konnte damit den Titel des Stadtkönigs wieder nach Morsbach holen, nachdem dies schon im letzten Jahr unserem Achim Kuntz gelungen war.

Für das leibliche Wohl war wie immer gut gesorgt. Zusätzlich zu unserem Angebot von Gegrilltem probierten die Schützen auf diesem Fest einmal etwas Neues aus: selbstgemachte Crêpes. Diese wurden sehr gut angenommen, so dass wir sicherlich bei dem einen oder anderen Fest wieder frische selbstgemachte Crepes anbieten werden.

Am 12.06.2016 fand das diesjährige Diözesankönigsfest des Aachener Diözesankönigs, Nikolaus Kirfel, in Reifferscheid statt. Auch die St. Hubertus Schützengilde war eingeladen und ist dieser Einladung gerne gefolgt. Das Fest begann mit der Heilige Messe in der Ortskirche St. Matthias. Im Anschluss startete der Festzug zum Festplatz am Schützenheim. Dort wurde den Gästen neben einem Platzkonzert einiges geboten. Die Falkner aus der Greifvogelstation Hellenthal kamen mit einigen Greifvögeln und boten eine atemberaubende Show. Außerdem fanden verschiedene Schießwettbewerbe statt. Einer dieser Wettbewerbe war das traditionelle Schießen der ehemaligen Diözesankönige Aachen, an dem unser Schützenbruder Stefan Jüttemann als ehemaliger Diözesankönig teilnehmen durfte. Mit 29 von 30 Ringen sicherte er sich den ersten Platz und holte somit das Silber und den Wanderpokal nach Morsbach.